Datenschutzberatung

Datenschutzberatung

witdacon bietet die umfassende Durchführung der Datenschutzberatung für die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Dazu gehört auch eine Prüfung der IT-Sicherheit und das Stellen eines Datenschutzbeauftragten für Ihr Unternehmen bzw. Institution.

Ablauf der Datenschutzberatung

Im Rahmen der Datenschutzberatung wir eine Vorbesprechung mit einem Audit mit den Verantwortlichen/Ansprechpartnern des Unternehmens / der Kanzlei durchgeführt. Daraus resultiert die Erarbeitung der Datenschutzdokumentation (Auftragsverarbeitungen, detaillierte Verfahren, Notfallhandbuch, IT-Sicherheitsrichtlinie, weitere allgemeine Unterlagen, usw.) und die notwendige Durchführungen wie Sensibilisierung/Schulung der Mitarbeiter.

Der Aufwand der Erarbeitung der Unterlagen ist abhängig davon, wie viele Auftragsverarbeitungen und Verfahren benötigt werden. Eine genauere Auslegung des Aufwandes kann mit Festlegung der genauen Anzahl der Verfahren und Auftragsverarbeitungen erfolgen.

Umfang der Datenschutzberatung

Es werden im Rahmen der Datenschutzberatung folgenden Arbeiten durchgeführt/Unterlagen ausgearbeitet:

  • Sensibilisieren und Schulen der Geschäftsführung und Mitarbeiter
  • Verpflichtung der Mitarbeiter und Geschäftsführung auf Verschwiegenheit
  • Bestandsaufnahme: Aktueller, datenschutzrechtlicher Zustand im Unternehmen, Prüfung und Analyse vorh. Unterlagen, System und Anwendungsübersicht (für Verfahren)
  • Regelung Privater IT und TK Nutzung
  • Ermittlung konkreter Handlungsbedarf
  • Verfahrensdokumentation (Verzeichnis und Beschreibungen)
  • Prüfung vorhandener Einwilligungserklärungen
  • IT-Sicherheit (IST-Aufnahme zum Stand der Technik, Erfassung der Technischen und Organisatorischen Maßnahmen. IT-Sicherheitsrichtline für Anwender, Notfallhandbuch/-plan zusammen mit IT-Admin)
  • IT-Admin Aufgaben-Handbuch für wiederkehrende Aufgaben (Prüfung Rücksicherung usw.)
  • Auftragsverarbeitungen mit Dienstleistern, Subunternehmen, Lieferanten, Herstellern
  • Betroffenenrechte und Informationspflichten
  • Löschkonzept, Meldekonzept
  • Organisation der Unterlagen in einem Datenschutzmanagementsystem
  • . . .

Laufende Betreuung in der Datenschutzberatung

Die laufende Betreuung durch uns mit jährlicher Prüfung und Re-Audit sowie Aktualisierung der Unterlagen mit Bezug auf Veränderungen, Sensibilisierungsschulung der Mitarbeiter,  usw. führen wir gegen ein monatliches Entgelt durch. Für Fragen zu unterjährigen Änderungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

externer Datenschutzbeauftragter

Wir empfehlen Ihnen bei Notwendigkeit einen Datenschutzbeauftragten einzusetzen (ab 20 Mitarbeiter), diesen als externen Datenschutzbeauftragten einzusetzen. Betriebsangehörige benötigen besondere Kenntnisse und genießen auch einen besonderen Kündigungsschutz.

Der externe Datenschutzbeauftragte wird in unserem Beratungsmodell von einem Rechtsanwalt mit Spezialisierung auf IT und Datenschutzrecht für eine Jahrespauschale gestellt.